Reset

Samstag war ich am Morgen so verwirrt, dass ich (offenbar) meine morgendliche Dosis Tabletten vor dem Frühstück genommen habe und in müder Umnachtung meine abendliche Dosis danach auch noch eingeworfen habe. Das Ende vom Lied war, dass ich es erst Mittag gemerkt habe und mir dann am Abend dachte „Hm.. jetzt nimmste Abend halt keine Tabletten – haste ja schon.“

Nachdem ich mich dann mehrere Stunden im Bett gewälzt habe und nicht einschlafen konnte, stand ich dann wieder auf, da Martin Frühschicht hatte und durch meine Unruhe nicht schlafen konnte. Also hab ich im Wohnzimmer gelesen… und gelesen… und gelesen. Um vier stand Martin auf – ich war immer noch nicht müde. Ich ging dann zwar ins Bett, las aber dort weiter.

Letztendlich sah ich um kurz vor 12 Uhr auf die Uhr und dachte mir „Scheiße… jetz sollteste wirklich mal schlafen“. Hab mich dann hingelegt, die Augen zugepresst obwohl ich immer noch nicht müde war und konnte dann auch bis 14 Uhr schlafen, also am Sonntag dann quasi. Den Tag über war ich dann ziemlich matschig, aber es ging mir nicht schlecht. Ich lag den ganzen Tag im Bett und hörte mit geschlossenen Augen Musik – ich fühlte mich sogar richtig zufrieden.

Abend hab ich meine Tabletten wieder genommen und bin dann auch schön eingeschlafen. Aber seitdem ist irgendetwas anders. Gestern ist es mir noch nicht so aufgefallen – nur, dass es mir gelang mich an Metabolic zu halten und dass ich irgendwie ausgeglichener war. Und heute gehts mir immer noch ganz okay und bisher bin ich immer noch an Metabolic dran.

Gut – das sind jetzt zwar erst etwas mehr als zwei Tage (Sonntag hats auch gut geklappt), aber es ist immerhin etwas. Offenbar bin ich durch diese Nacht von Samstag auf Sonntag aus der üblichen Lethargie irgendwie ausgebrochen…

Ähnliches passierte mir dieses Jahr schonmal – In der letzten WGT-Nacht feierten wir so lange, dass ich vergaß meine Nachttabletten zu nehmen und wurde so auch nicht müde und konnte die Nacht durchmachen. Ich fühle mich dadurch seltsam klar im Kopf, als könnte ich richtig weit sehen. Eigentlich fällt es mir nicht auf, wenn ich meine Tabletten so nehme wie ich soll, aber im Vergleich zu diesen beiden durchgemachten Nächten, fühle ich mich immer etwas … „in Watte gepackt“.

Die Nachttabletten sollen bewirken, dass ich am Abend wieder runterkomme, da ich am Morgen mit Citalopram einen Wirkstoff nehme, der den Antrieb fördern soll, was so gut funktioniert, dass ich ohne Tabletten am Abend nicht schlafen kann, erst gar nicht müde werde. Nun könnte man sagen „Lass die Abenddosis doch weg!?“… Nur dann kann ich wie gesagt nicht mehr schlafen, also wäre das wohl keine gute Idee…

Aber egal. In den letzten beiden Tagen und heute geht es mir besser als sonst. Keine Ahnung wie lange das andauert – wahrscheinlich nicht lange, aber ich soll ja nicht immer alles schlecht reden.

Morgen hab ich dann den Termin in der Psychiatrie in Nürnberg zum Vorgespräch für die DBT. Ich bin gespannt.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Reset

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s