Startseite » Uncategorized » Das Wochenende und Blaues… in zweierlei Hinsicht

Das Wochenende und Blaues… in zweierlei Hinsicht

Das Wochenende ist vorbei und ich fühlte mich heute irgendwie matschig. Aber weniger körperlich sondern eher psychisch (ja, ich weiß – darum geht es hier ja sowieso ständig…). Somit war es mir am Nachmittag ganz recht, dass mein Bruder heute nicht vorbei kam und ich mich dem 4. Biss-Band widmen konnte. Es scheint mir aber, als wären meine Reserven mittlerweile wieder aufgeladen und ich hätte eigentlich Lust auf etwas Geselligkeit…

Aber jetzt zum Wochenende – vor allem zum Freitag und zum Konzert:

Es war besser als ich erwartet habe und ich hatte eigentlich auch keine Angst. Was mir aber Probleme bereitete, war das Stehen und so war ich froh, dass es in diesem Burggarten, wo die Konzerte stattfanden, eine Art „große Steinstufe“ gab auf der ich mich dann niederlassen konnte. Die Dudelzwerge waren wirklich toll. Ich hatte die als instrumentale Marktmusik in Erinnerung… Aber da muss ich sie wohl mit irgendner Band mit ähnlichem Namen verwechseln, denn die Dudelzwerge die in Parsberg spielten, waren sehr toll. Es machte mir nicht mal etwas aus, dass es während deren Auftritt regnete und wir keinen Schirm oder Kapuzen dabei hatten. Musik hören und im Regen stehen macht mehr Spaß als ich dachte : ) und ich fand die Stimme des Sängers so toll. Ja – ich bin mir sicher, dass Emilia Noir ein Kerl ist… Ist doch so, oder? Außerdem ist die Stimme derer vom Subway to Sally-Sänger (nachgoogle…) ah.. Eric Fish (wie peinlich, das sollte eigentlich klar sein) total ähnlich. Und ich steh ja auf feminime Männer – ich hab da ein Auge für : D. Beim Stichwort „Männer“ sei erwähnt, dass dieses Minifestival ein wahres Augenweiden-Eldorado für mich war *gg*. Überall langhaarige, männlichen Schönheiten. Aber was mich erleichtert und vor allem glücklich macht ist, dass ich zwar gerne kuk, aber Martin niemals eintauschen wollen würde.

Weiter im Text: Die Überraschung des Abends war für mich die Band Nachtgeschrei. Betitelte ich sie im letzten Artikel noch als „schnarchig“, so möchte ich das jetzt unbedingt wieder zurücknehmen. Ich hab mir ja nur ein paar Lieder auf youtube von denen angehört und die vermitteln bei weitem nicht das , was Sänger „Hotti“ gefühlsmäßig abliefert – für mich ist dieser Mann der Inbegriff des „tragischen Helden“. In der Stimme, den Texten und überhaupt der ganzen Musik liegt soviel Seele und Herz und Schmerz – total toll. Ich bin sehr begeistert.

Die Band die mich hingegen am wenigsten hingerissen hat, waren tatsächlich Feuerschwanz, wegen denen ich eigentlich hin bin. Nach den tiefgründigen Texten von Nachtgeschrei gingen mir diese „Rund ums Saufen“-Lieder von Feuerschwanz nur noch auf den Keks und mit ihnen diese ganzen betrunkenen Schwachköpfe. Ich meine.. wieso geh ich aufn Konzert und besaufe mich. So krieg ich doch gar nichts mehr mit von den Bands und mit tanzen (zumindest dem Tanzen, das vorzeigbar ist) ist es dann auch vorbei. Aber naja… vielleicht bin ich mit einer solchen Einstellung fehl am Platz auf Mittelalter- und Metalveranstaltungen (was ich schade finde). Übrigens möchte ich damit nicht sagen „Jeder der Alkohol trinkt ist dumm“!!! Ich selbst (be-)trinke (mich) auch gerne von Zeit zu Zeit. Aber niemals so, dass ich mich derart vergessen würde. Hier möchte ich einen Satz anfügen, den Erbse mal sagte: „Alkohol ist halt so n bisschen das Gleitmittel der Gesellschaft.“ Und ich finde: In Maßen ja.

Ach das hab ich ja noch gar nicht erwähnt. Bei dieser Veranstaltung war noch ein kleiner Mittelaltermarkt dabei und ich wurden sogar mal fündig. Normalerweise gefallen mir Sachen, die mir entweder nicht passen (meist Ringe) oder wunderschöne Dinge, die mein Budget leider überschreiten (wobei ich immer noch um diesen sagenhaften hölzernen Einhornsockel für an die Wand trauere. Das war wie so n kleines Regal. Da war unten das filigran geschnitzte Einhorn und das kam so aus der Wand raus und oben war n kleines Regalbrettchen drauf. Ich sah das Ding und konnte mir schon bildhaft vorstellen, wie meine Nazgulpferdekopf-Büste draufsteht. *seufz*…) Gna -.- ich schweife schon wieder ab. Lange Rede kurzer Sinn – ich hab ner supernetten Händlerin nen Anhänger aus Silber mit nem eingefassten Lapislazuli abgekauft. Ich finde mit 15 Euro hab ich da n richtiges Schnäppchen geschlagen, zumal der Anhänger hinten ne Nadel hat und man ihn so auch als Brosche verwenden kann. Und für 5 Euro hab ich dann noch ne silberne Kette dazu bekommen. Und jetzt seht und staunt : ):

Schärfer hab ich das Bild leider nicht hingekriegt. Aber der Rahmen ist mit lauter kleinen Steinchen besetzt und auch das Blumenornament, das über den Stein verläuft. Ich muss ganz ehrlich sagen – so glücklich und stolz und… entzückt war ich lange nicht mehr über etwas, dass ich mir gekauft habe : ). Es ist so wunderschön *schmacht*. Und Möchi erinnerte mich dann noch dran, dass ich ja jetzt schon das erste Stück für mein Hochzeitsoutfit hätte – etwas blaues… *quietsch*… hachja… (auch wenn diese erst in zwei Jahren stattfinden kann, bin ich schon fleißig am Eindrücke sammeln und planen <3).

Advertisements

4 Kommentare zu “Das Wochenende und Blaues… in zweierlei Hinsicht

  1. Ah endlich. Ich wart schon den ganzen Tag sehnsüchtig auf neue Zeilen von dir.
    Der Anhänger ist soooooooo schön *mitdenaugenklimper* .
    Hast du dir echt was tolles zugelegt. Freu mich für dich.

  2. Hat mich total gefreut, wie du ausm Häuschen warst, als ich meinte „jetzt haste was Blaues für die Hochzeit“. Und ganz ehrlich ein bisschen neidisch bin ich auch auf das hübsche Geschmeide*hachja* 😉

    [Ich soll dir noch ganz liebe Grüße vom Lars sagen]

  3. Mittelaltermärkte sind eben was tolles 🙂 Nachtgeschrei ist auch toll, ich brauch nur ein Paar mehr Lieder von den ^^
    Der Anhänger ist auch toll, soweit ic das beurteilen kann 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s