Startseite » Uncategorized » Zimtkeks am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen

Zimtkeks am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen

Da ich ja hier nicht immer nur jammern und nölen will – es geht mir wieder besser. Eigentlich schon seit gestern. Also… zumindest wenn ich alleine bin, bin ich ganz friedlich. Wenn ich mit Menschen zusammentreffe, dann stößt mir Gesagtes oft auf – aber besser, als rumzuheulen.

Aber heute bin ich eigentlich ganz Stolz auf mich. Ich hab heute keinen einzigen Caramel-Cappuccino getrunken (wo ich an anderen Tagen bis zu drei Tassen trinke). Dafür hab ich ne andere Lösung gefunden. Gestern hab ich nämlich Zimt-Cookies gebacken und die sind zwar wie immer etwas verkrüppelt, aber gerade das gibt ihnen diesmal Charme, wie ich finde. Die haben irgendwie so ein Tim Burton-mäßiges Muster ❤ wunderbar, nicht?

Also, wo war ich stehen geblieben? … … Ja – beim Essen. Jedenfalls hab ich mir gedacht, ich versuch heute einfach mal, den „Kaffee“ wegzulassen und dafür Tee zu trinken. Und zum Tee hab ich mir einen Zimtkeks genehmigt. Das schmeckte richtig toll. Ich frage mich nur, ob so ein Keks weniger Zucker hat als so ne Cappuccinomischung. Wenn ja, dann wäre das toll – damit könnt ich nämlich leben. Mittag hab ich nur nen Tee getrunken und vorhin zum Abendessen gabs noch nen Keks zum Tee. Also hab ich mich heute an meinen Methabolic-Plan gehalten und hab zwei Kekse dazu gegessen. Tee trink ich seit Anfang des Jahres sowieso komplett ungesüßt. Ich hätte das niemals für möglich gehalten – aber wenn man sich mal daran gewöhnt hat, will man den gar nicht mehr süßen.

Morgen sind wir dann in Parsberg aufm 2. Nordgavia Spectaculum und ziehen uns n Konzert der Dudelzwerge, von Nachtgeschrei und von Feuerschwanz rein. Das Ganze geht zwei Tage – wir sind aber wohl nur morgen dort und außerdem ist da der Mittelaltermarkt nur für die Konzertgäste offen…
Die Dudelzwerge sind für mich weniger von Bedeutung und Nachgeschrei kenn ich kaum… Soweit ichs von Youtube her beurteilen kann, sind die irgendwie… schnarchig. Aber ich freu mich auf Feuerschwanz. Die hab ich schon einmal live gesehen und das macht richtig Spaß… …wenn man schon nen gewissen Pegel hat : ).

Mja.. und das Kleidungsproblem hab ich auch mehr oder weniger gelöst. Ich werd ne Hose und n Oberteil anziehen (ja.. tatsächlich – glaubt es nur) und unter das Oberteil zieh ich mir ne Nylon-Ärmel-Konstruktion. Das ist im Endeffekt ne Nylonstrumpfhose, bei der der Zwickel und die Füße abgeschnitten sind. Mitm Rasierer drüber gefahren entstehen dann Löcher, die aussehen, als wär das n uraltes zerschlissenes Teil – so Enden die meisten meiner Strumpfhosen, denn man kann nie genug „Drunterziehärmel“ haben. Ja… Ich denke so bin ich einigermaßen zufrieden. Und so werd ichs dann wohl auch am WGT machen.

P.s. Ich kann leider keinen Met (mehr) trinken. Seit meiner Met-Wohungseinweihung verwehrt mir mein Magen die Aufnahme.

Advertisements

2 Kommentare zu “Zimtkeks am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen

  1. NEID!!!!

    Aber sowas von!

    Feuerschwanz sind ja mal so genial 😀
    Hab die als Vorgruppe von…. Saltatio Mortis? Glaub ich? gesehen. Egal… war geil, aber so richtig *gg*

    Ich will auch 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s